Fasten

Gewinne durch Verzicht: Fasten!

Fasten stand auf meiner Löffelliste. Doch lange habe ich den Plan nicht umgesetzt. In diesem Blogbeitrag über meine Fastenerfahrungen erfährst du, warum du als Entrepreneur diese Erfahrung machen solltest und welche Energie du als Selbständiger durch Fasten für das Umsetzen deiner Projekte gewinnst. Denn sich selbständig machen hat viel mit Energie, Tatkraft und innerer Balance zu tun. 

Wenn ich von Journalisten gefragt werde, welche Voraussetzungen Menschen mitbringen müssen, die sich selbständig machen wollen, fällt mir die Antwort nicht schwer: Selbst-Bewusstsein, Selbst-Disziplin, Selbst-Organisation, Selbst-Reflexion, Selbst-Verantwortung … Die meisten Menschen leiden nicht an mangelnden Ideen, sondern an mangelnder Umsetzungsenergie. Und genau diese Fähigkeit selbstdiszipliniert ein Vorhaben umzusetzen, lässt sich beim Fasten perfekt trainieren.

Ich gebe zu, ich hatte lange Zeit etwas Angst vorm Fasten. Ich hatte Angst, dass mir schwindlig wird und übel, dass ich vor Hunger nicht schlafen kann, dass ich zu viel Gewicht verliere und dadurch kraftlos werde. Zugleich wollte ich die Erfahrung unbedingt einmal machen, da ich gehört hatte, dass man ähnlich wie beim Marathon beim Umstieg auf die ketogene Ernährung, also die Ernährung von Innen, euphorische Zustände erleben könne. Außerdem reizte mich, die ich so gern koche, esse und genieße, die Schulung des eigenen Willens, auf eines der zentralen Grundbedürfnisse eine Zeit lang zu verzichten. Ich wollte mir beweisen, dass ich das schaffe. Es ging mir beim Fasten aber auch um die zentrale Erfahrung: das Jahrtausende Jahre alte Ritual des spirituell motivierten Fastens.

Was mich vom Plan zur Umsetzung motiviert hat

Im letzten Jahr saß ich mit zwei Frauen zusammen, die beide schon gefastet hatten und davon begeistert erzählten. Nach dem Gespräch dachte ich: wenn die beiden das schaffen, schaffe ich das auch. Und so wurden die Frauen mein Vorbild. Für bestimmte Formen der Selbstüberwindung ist es hilfreich, sich ein Vorbild zu suchen. Vorbilder geben uns Kraft, da sie vorleben, was möglich ist. Als ich – gefühlt – kurz vor dem digitalen Burnout stand, da ich zu viel am PC arbeite und einen zu eng getakteten Terminplan habe, fiel bei mir die Entscheidung: Ich ziehe mich zwei Wochen raus, tauche ab, besinne mich auf mich: meinen Körper und meinen Geist. Kurzentschlossen habe ich eine Fastenwoche im Kossätenhof in Rheinsberg bei der Fastenleiterin Susanne Behm gebucht und bin neugierig aufgebrochen. In der Fastenwoche habe ich viel gelernt: über Ernährung, über Gesundheit und über mich selbst. Ich berichte hier von meinen Erfahrungen, um dich zu motivieren, deine Pläne zu verfolgen und umzusetzen. Unsere Gesellschaft braucht mehr Menschen, die ihre Vorhaben umsetzen (anstatt nur davon zu träumen). Unsere Gesellschaft braucht mehr Menschen, die die Welt gestalten (anstatt sie zu verwalten). Unsere Gesellschaft braucht mehr Menschen, die Missstände verändern (anstatt über sie nur zu jammern).

Was du beim Fasten über dich lernst

Fasten bedeutet Verzicht. Verzicht auf Nahrung, Verzicht auf Genuss, Verzicht auf die besonders schöne Form der Gemeinschaft beim gemeinsamen Essen. Glücklicherweise ist nichts von dem, was ich befürchtet habe, eingetreten. Mir war nicht übel, ich war nicht kraftlos, ich lag nachts nicht wach und ich hatte erstaunlicherweise auch keinen Hunger. Gegen das Hungergefühl gibt es Fastentechniken, die man lernt.

Was ich beim Fasten über mich gelernt habe, ist,

  • wie viel Energie der Körper auch ohne Nahrung zur Verfügung hat und dass er beim Fasten auf die inneren Energiereserven umstellen kann.
  • wie viel Energie in einem einzigen Löffel Honig steckt, der den Kreislauf sofort wieder ankurbelt, wenn er einmal wegsackt und wie lange man einen Löffel Honig genießen kann, wenn man ihn bewusst zu sich nimmt.
  • dass es eine starke und bestärkende Erfahrung ist, trotz Fasten täglich anderthalb Stunden Yoga und drei- bis vierstündige Wanderungen problemlos zu bewältigen.
  • dass die Gemeinschaft mit Gleichgesinnten in einer Fastengruppe dabei hilft, die persönliche Herausforderung zu bewältigen.
  • dass eine Darmreinigung nicht unangenehm, sondern angenehm, reinigend und gesundheitsfördernd ist.
  • wie dankbar man durch den Verzicht wieder für die wunderbaren Gaben dieser Erde wird.
  • wie schön es ist, das Fasten zu brechen und nach einer Woche den ersten Apfel bewusst zu genießen.
  • dass fasten ein hilfreiches Ritual beim sich selbständig machen ist, da es die Selbstdisziplin fördert.

Willst du dich selbständig machen? Was hält dich davon ab, deine Träume, Pläne und Vorsätze umzusetzen?

  • Ist es der berühmt berüchtigte innere Schweinehund?
  • Ist es Trägheit?
  • Ist es mangelnde Energie?
  • Ist es mangelnde Entschlossenheit?
  • Ist es mangelnde Überzeugung?
  • Ist es mangelndes Selbstvertrauen?
  • Sind es schlechte Gewohnheiten?
  • Ist es mangelnde Selbstdisziplin?

Nur wenn du deine Komfortzone ab und an verlässt, kannst du neue Erfahrungen machen. Fasten bedeutet, die eigene Komfortzone zu verlassen und trainiert damit den eigenen Willen zur Veränderung.

Wer sich selbständig macht, verlässt seine Komfortzone. Fasten ist eine sehr gute Übung zur Stärkung deines Willens.

Click to Tweet

Was sich selbständig machen mit fasten zu tun hat

Selbständige sind häufig selbst und ständig unterwegs. Ein Unternehmen zu gründen, auf- und auszubauen, ist ein Marathon und kein Sprint. Deshalb ist es extrem wichtig, immer wieder Auszeiten einzuplanen. So wie ausatmen und einatmen, wach sein und schlafen gehören auch Anspannung und Entspannung in eine Balance, damit dir deine Kräfte optimal zur Verfügung stehen. Vor dem Fasten war es für mich normal, drei Mal täglich zu essen. Erst im Fastenkurs ist mir bewusst geworden, dass wir in unserer Überflussgesellschaft ständig alles zur Verfügung haben und unser Magen und Darm fast ununterbrochen am Verdauen ist. Betrachtet man jedoch die Geschichte der Menschheit, gab es immer fette und magere Zeiten, so dass es normal war, phasenweise zu darben. Da die Sättigung bei vielen Menschen nicht dazu beiträgt, dass sie den Verführungen vom Buffet bis zum Supermarkt wiederstehen können, erleben wir – historisch einmalig – gerade ein ungesundes Ausmaß an Adipositas in den Überflussgesellschaften.

Fasten bedeutet freiwilligen Verzicht, um den Körper in der Fastenzeit von der Arbeit des Verdauens zu befreien, wodurch dir allein 30% mehr Energie zur Verfügung stehen. Diese Ruhepausen sind eine enorme Gesundheitsprophylaxe, beugen Krankheiten vor und können sogar zahlreiche bestehende Krankheiten unter ärztlicher Anleitung heilen.

Dein Körper ist deine lebenswichtige Grundlage für die Realisierung all deiner Träume, Projekte und Vorhaben.

Übernimm Verantwortung für deinen Körper und deinen Geist. Dann fällt dir auch die Verantwortung für die Umsetzung deiner Projekte leichter.

Click to Tweet

Wo Verzicht Gewinn bedeutet

Wir müssen Altes loslassen, um Neues beginnen zu können. In unserer Fastengruppen waren einige Teilnehmerinnen, die sich beruflich verändern wollen. Sie haben ihre alte Stelle aufgegeben, um sich neu zu orientieren. Sie haben mit dem Fasten Neuland betreten, um Körper und Geist zu klären. So lange wir an Altem festhalten, bleiben wir gewohnten Denkmustern und -strukturen verhaftet. Mach dir bewusst, dass viel mehr möglich ist, als du vielleicht gerade denkst, wenn du dich aufmachst, neu zu denken und zu handeln.

Mein eigener Gewinn der Fastenzeit war, die Erfahrung,

  • wie leistungsfähig mein Körper ohne Nahrung sein kann.
  • wie klar und ruhig der Geist wird, wenn er sich aufs Wesentliche konzentriert und die Digitalexzesse ein paar Tage hinter sich lässt.
  • wie intensiv es sich anfühlt, barfuß durch frisch gefallenen Schnee zu laufen und anschließend wieder die Wärme in den Füßen zu spüren, die einen täglich durchs Leben tragen.
  • wie viel Kraft es gibt, die Komfortzone und den Modus des Autopiloten zu verlassen.
  • wie gut es tut, schweigend durch die Natur zu laufen und das Wasser am Ufer gegen Eis und Schilf schlagen zu hören und die Seeadler zu beobachten.
  • wie bereichernd es ist, mit anderen durch die Natur zu laufen und über das Leben auf diesem Planeten zu philosophieren.
  • wie nährend es ist, Kräutertees, warme Fastensuppe und grüne Smoothies aus Wildkräutern zu trinken.
  • wie wohltuend die Hände von Masseuren in Phasen der Entbehrung sind.
  • wie wichtig es – in einem mit Coaching-Terminen durchgetakteten Alltag – für mich ist, immer wieder Zeit für mich zu haben: zum Nachdenken, Lesen und Schreiben.

Hast du die Zeit, die du brauchst, um dich auf dich zu besinnen? Nimmst du dir die notwendigen Auszeiten, um Körper und Geist zur Ruhe kommen zu lassen? Tankst du genug Energie in der Natur auf? Besinnst du dich ab und an aufs Wesentliche? Wenn nicht, buche auf dem Kossätenhof eine Fastenwoche und lerne die ungewöhnliche Unternehmerin Susanne Behm kennen, die sich als studierte Archäologin mit der Archäologie der Ernährung und Gesundheit des Menschen von der Steinzeit bis heute befasst hat. 

Nimm dir Auszeiten, um digital anspruchsvolle Zeiten gut zu bewältigen. Ernähre dich gut, trinke viel, schlafe ausreichend.

Click to Tweet

Was du täglich entscheidest

Ich beschäftige mich schon lange mit Ernährung und Gesundheit, da mir beide Themen wichtig sind. Ich praktiziere Yoga, gehe Joggen, Schwimmen und Wandern, koche gern und regelmäßig, esse viel Obst und Gemüse. Zukünftig werde ich einmal im Jahr eine Woche fasten, da es ein heilsames Ritual für Körper und Geist ist. Wann? In der Fastenzeit! In der Hoffnung, dadurch gut zu leben und gesund zu altern. Es sind die Erfahrungen mit dem Selbst, die dich stark machen und die rückblickend zählen.

Wie du dich ernährst, entscheidest du jeden Tag. Wie du lebst, entscheidest du jeden Tag. Welche Gewohnheiten du kultivierst und welche du änderst, entscheidest du jeden Tag. Kultiviere heilsame Rituale und bewahre dich vor Routinen, die dir nicht gut tun.

  • Frage dich, was du wirklich willst und dann tue es!
  • Überwinde deinen inneren Schweinehund durch eine Fastenwoche.
  • Überwinde Antriebslosigkeit durch regelmäßige Bewegung: Joggen, Yoga, Schwimmen ...
  • Gewinne neue Energie durch Fasten.
  • Stärke deine Entschlossenheit durch den Schritt vom Traum zur Umsetzung.
  • Stärke dein Selbstvertrauen durch neue Erfahrungen.
  • Überwinde schlechte Gewohnheiten und kultiviere neue Rituale.
  • Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt. Mach dich auf den Weg zu dir selbst!

    Click to Tweet

    Wir haben heilsame und gemeinschaftsstiftende Rituale, die in allen Weltreligionen über Jahrtausende tradiert wurden, weitgehend aufgegeben. Es gilt, die Rituale, die für Körper und Geist gesundheitsfördernd und für die Gemeinschaft fundamental sind, von Generation zu Generation neu zu beleben.

    2 Buchtipps zum Thema:

    Alain de Botton: Religion für Atheisten.

    Rüdiger Dahlke: Das große Buch vom Fasten.

    • Bist du entschieden, dein Ding zu machen?
    • Bist du bereit, deine Komfortzone zu verlassen?
    • Willst du Verantwortung für deinen Körper, deinen Geist und dein Leben übernehmen?

    Du entscheidest jeden Tag, wie du lebst, was du machst, was du veränderst, was du loslässt und worauf du dich einlässt. Deshalb ist jeder Tag ein guter Tag für einen Neuanfang. Wenn du nichts zu verlieren hast, kannst du nur gewinnen. Was hält dich ab, das Leben zu führen, das du eigentlich führen möchtest? Du zahlst für alles einen Preis. Was ist es dir wert, das Leben zu führen, von dem du träumst?

    Melde dich zu meinem nächsten kostenfreien Webinar an: Erfolg beginnt im Kopf. 3 Erfolgsstrategien für deinen Neuanfang.

    Erfolg beginnt im Kopf

    3 Erfolgsstrategien für deinen Neuanfang

    Folge deiner inneren Stimme. Mach dich auf deinen Weg. Wachse im Rhythmus deines Herzens.

    Click to Tweet

    Das Leben ist kein Wartesaal. Wenn du deine Selbstdisziplin trainieren willst, um die notwendige Kraft zu gewinnen, deine Komfortzone zu verlassen, dann starte mit einer Fastenkur. Damit trainierst du die für die Selbständigkeit notwendige Selbstdisziplin, um neue Projekten nicht nur anzufangen, sondern um auch dranzubleiben. Der Erfolg von Unternehmern kommt von unternehmen und nicht von unterlassen.

    Bleib neugierig!

    Select Content Template

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?