Resonanz

Lebe und arbeite in Resonanz

In dem Blogpost zum Thema „Leben und arbeiten in Resonanz“ erfährst du, was es bedeutet, in Resonanz zu leben; woran du merkst, ob du in Resonanz bist oder auch nicht und wie du die stärkste Kraft auf Erden für dein Leben und Business nutzt.

Wenn sich Menschen begegnen entsteht Resonanz, eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Anziehung. Diese Anziehung ist die stärkste Kraft im Leben, weil sie bis zur Geburt eines neuen Lebens führen kann. Das verbindet uns Menschen miteinander. Wir sind alle aus der Resonanz der Liebe und Anziehung auf die Welt gekommen. Als Baby waren wir auf die bedingungslose Liebe und Zuwendung der Eltern angewiesen. Als Erwachsene gehen wir in Resonanz mit ganz unterschiedlichen Menschen Menschen in verschiedensten Konstellationen.

Was es bedeutet, in Resonanz zu leben

Wir sind angezogen von Menschen, von Farben, von Tieren, von Musik, von Texten, von Landschaften, von Blumen, von Fotografien, von Gemälden und vielem mehr. Überall, wo wir angezogen werden, entsteht Resonanz zwischen uns, den Menschen, Dingen und Umgebungen. Die Resonanz kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Sie reicht vom Berührtsein bis zum Besitzenwollen. Wenn wir in einer positiven Resonanz mit unserer Arbeit sind, sind wir im Flow. Wenn wir in einer guten Resonanz mit unserem Leben sind, sind wir glücklich. Das sind Zustände, die wir immer wieder neu anstreben, um in Homöostase, also im Gleichgewicht zu sein.

Alles; was du in deiner Innenwelt besitzt, wird dir auch in der äußeren Welt begegnen, denn die äußere Welt spiegelt nur dein inneres Bewusstsein wider.

Click to Tweet

Woran du merkst, dass du in Resonanz bist

Woran du merkst, dass du in positiver Resonanz bist, ist,

  • wenn du glücklich bist,
  • wenn es dir gut geht,
  • wenn du dich wohl fühlst,
  • wenn dich dein Tun erfüllt,
  • wenn dir deine Arbeit Freude macht,
  • wenn du gern lebst,
  • wenn du Energie hast.

Wenn du hingegen unglücklich bist,

  • wenn du krank wirst,
  • wenn du dich unwohl fühlst,
  • wenn dein Tun mehr ein erfüllen als ein Erfülltsein ist,
  • wenn dich deine Arbeit anstrengt, über- oder unterfordert,
  • wenn du keine Lebensfreude mehr verspürst,
  • dann bist du in keiner guten Resonanz.

Baue ein positives Resonanzfeld auf!

Click to Tweet

Wie du in Resonanz kommst

In Resonanz zu arbeiten bedeutet für mich, erfüllt zu sein durch das, was man tut und dabei im Rhythmus des eigenen Atems und Herzschlags zu wachsen – so organisch wie eine Walnuss, aus der ein 150 Jahre alter bis zu 30 Meter hoher Baum werden kann, der langsam Ring um Ring ansetzt.

Als ich in der Krise steckte, war ich nicht mehr in Resonanz mit meinem Herzen: weder mit der Umwelt, noch mit anderen Menschen, noch mit mir selbst. Die totale Absenz von Resonanz ist tödlich und fühlt sich im wahrsten Sinne des Wortes wie eine Leblosigkeit an, ein tiefes Versacken in einem erstarrten Zustand. Deshalb gilt es, wieder und wieder Erstarrungen aufzulösen und schwingungsfähig zu werden.

Dafür gibt es eine einfache Methode. Schreibe einmal alles auf,

  • was du gern tust,
  • woran du Spaß hast,
  • was dich erfreut,
  • was dich die Zeit vergessen lässt,
  • wo du dich im Flow fühlst,
  • was dir leicht fällt.

Und dann schreibe auch einmal alles auf,

  • wozu du dich zwingst,
  • wozu du keine Lust hast,
  • wozu du dich überwinden musst,
  • was du lange vor dir herschiebst,
  • was dich anstrengt,
  • was dich nervt.

Wenn du diese Gegenüberstellung gemacht hast, hast du deine Energieräuber ebenso wie deine Energetisierer herausgefunden. Wenn du dich schlecht fühlst, übel gelaunt bist, dich isoliert und vom Lebensfluss abgeschnitten fühlst, dann ist es Zeit für eine Veränderung.

Deine Gedanke und Gefühle bergen die Kraft der Veränderung in sich.

Click to Tweet

Wie du dein Leben und Business in Resonanz führst

Ich gehöre zu den Menschen, die sehr leistungsfähig sind und dabei ihre Grenzen nicht spüren. Ich kann extrem lange extrem viel arbeiten – so dachte ich zumindest lange Zeit. Erst ein Burnout hat mir gezeigt, dass ich meine eigenen Limits nicht kannte und sie dauerhaft überschritten habe. Jetzt heißt es für mich,

  • bewusst Pausen einzulegen,
  • morgens zu einer moderaten Zeit erst nach dem Joggen und Schwimmen und Frühstücken loszulegen;
  • mich auch tagsüber einmal zu einem Power-Napping hinzulegen, auch wenn ich mich nicht müde fühle;
  • meinen Geist bewusst zu entspannen, indem ich wieder Collagen mache;
  • mir nachmittags eine Tasse Tee und ein Stück Kuchen als bewusste Pause zu gönnen;
  • abends „Feierabend“ zu machen und nicht mehr selbst und ständig bis spät in die Nacht hineinzuarbeiten;
  • mir eine Assistenz zu suchen, um nach 18.00 Uhr nicht mehr am Rechner zu sitzen;
  • mich mit Menschen auf Augenhöhe in einer Intervisionsgruppe auszutauschen, um in einem inspirierenden Flow zu sein;
  • am Wochenende nicht zu arbeiten, sondern die kostbare Zeit mit anderen schönen Beschäftigungen zu genießen, bei denen ich in Resonanz mit mir und dem Leben bin.

Beruhige deinen Geist, konzentriere dich auf positive Gefühle und fokussiere dich auf den Bereich deines Herzens!

Deine Glaubenssätze und Vorhaben schreiben das Drehbuch deines Lebens.

Click to Tweet

Was Resonanz bedeutet

Resonanz bedeutet Schwingung, Echo, Nachhall, Nachklang, Mitschwingen und kommt aus der Physik und der Musik. Der Gehörsinn ist der erste Sinn, der sich entwickelt und schon im Mutterleib die Töne, Stimmen und Schwingungen sensibel wahrnehmen lässt und ist der letzte Sinn, der geht. „Resonare“ heißt auf Lateinisch widerhallen. Gehe also in Resonanz mit positiven Dingen und meide negative Schwingungen. Und bleibe in einem schwingungsfähigen Amplitudenbereich, der dir gut tut, um nicht aus dem Takt deines Herzschlags zu geraten. Wenn du mit der Sprache des Herzens unterwegs bist, bist du in der bestmöglichen Resonanz. Denn wir senden mit unserem Herzen mehr Energie aus als über unser Gehirn.

Alles im Universum kommuniziert über Schwingungen miteinander.

Click to Tweet

Fazit zum Leben in Resonanz

Wenn du Glück hast, bist du in Resonanz mit deinem Leben und Arbeiten. Wenn nicht ist es Zeit für eine Veränderung. Was vielleicht Mut kostet, aber hilft, ist, mit sich selbst ehrlich und mit anderen authentisch zu sein; die Unmittelbarkeit des Atmens, Schmeckens, Fühlens, Erkennens bewusst und achtsam zu verwirklichen. Komm in deinem Leben an, mit allem, was du bist. Die Farben, die du wahrnimmst, der Schmerz, den du spürst, die Angst und Freude, die du erlebst – all das gehört zu deinem Leben. Verströme den Duft deines Lebens in Resonanz mit der Welt, denn es liegt eine außergewöhnliche Kraft im Gesetz der Resonanz, dem Gesetz der Anziehung.


Wenn du dafür Unterstützung suchst, lade ich dich herzlich zu meinem nächsten „Werde, was du kannst! – Workshop“ ein. Finde heraus, was deine innerste Überzeugung ist und du hast den Schlüssel zu deinem Leben in der Hand.

Deine Resonanz ist wie eine Matrix, die tief in dir schwingt. Sie sendet Informationen nach außen, die deinem Wesenskern entsprechen und zeiht Gleiches in dein Leben.

Click to Tweet

Buch-Tipps zur Resonanz

Dr. Kerstin Gernig hat 4,93 von 5 Sternen |454 454 Bewertungen auf ProvenExpert.com