Warum ich nach dem Prinzip der Walnuss coache


Eine Walnuss ist eine Walnuss ist eine Walnuss. Warum ich nach dem Prinzip der Walnuss coache und was das bedeutet, erfährst du hier. Die Walnuss symbolisiert für mich die Prinzipien meiner Arbeit als Business Coach und Unternehmensberaterin. Eines Tages schaute ich von der Arbeit auf und blickte aus dem Fenster in  meinen Garten, in dem ein großer alter Walnussbaum steht. Und da dachte ich über die Eigenschaften der Walnuss nach. Aus den Ergebnissen meines Nachdenkens habe ich die 7 Prinzipien der Walnuss als Coachingprinzip abgeleitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 Spot up zur Philosophie der Walnuss! (Film Matthias Kindler)

Die 7 Prinzipien der Walnuss im Coaching 

  1. Es ist faszinierend, dass aus einer kleinen Walnuss ein bis zu 30 Meter hoher, 150-400 Jahre alter Walnussbaum werden kann. So ist das auch mit der menschlichen Ei- und Samenzelle, wenn sie sich befruchten. Daraus kann ein bis zu 120 Jahre alter bis zu 2,20 Meter großer Mensch werden. – Und so gilt es, dein ganzes Potential zu entfalten auf deinem Lebensweg – bis zum letzten Atemzug. 
  2. Der Walnussbaum wächst organisch Ring um Ring um Ring. – Und so gilt es auch für dich, dass du dich im Rhythmus deines Herzschlags und deines Atems entfaltest und den naturgegebenen Rhythmen zu folgst. 
  3. Der Walnussbaum hat einen großen Nutzen. Er bringt eine reiche Ernte mit köstlichen Walnüssen hervor und liefert, wenn er gefällt wird, wunderschönes Walnussholz. Er spendet im Sommer Schatten, er nährt die Eichhörnchen im Herbst und er bietet den Spechten Unterschlupf. – Und so gilt es als auch für dich als ungewöhnliche® UnternehmerIn, dir deines eigenen Nutzens für andere bewusst zu werden und diesen Nutzen auch zu stiften. 
  4. Die tiefen Wurzeln des Walnussbaums geben dem Baum Stabilität. Und darauf kommt es auch bei ungewöhnlichen UnternehmerInnen an: sich gut zu verwurzeln, um bei allen Widerfahrnissen stabil zu bleiben. – Schaffe dir eine stabile Basis mit deinem Business.
  5. Ein Walnussbaum wirft seine Blätter einmal im Jahr ab, um im nächsten Jahr neue hervorzubringen. Und so gilt es auch als ungewöhnliche® UnternehmerIn, sich mit den Jahreszeiten immer wieder zu regenerieren und immer wieder neue Blätter hervorzubringen im ewigen Wechsel von Werden und Vergehen. – Wachse organisch, feiere Zwischenetappen und gönne dir auch immer wieder Atempausen!
  6. Walnüsse können in ihrer harten Schale über ein Jahr gelagert werden und bleiben dennoch frisch. – Und so gilt es auch für dich als ungewöhnliche® UnternehmerIn Angebote zu schaffen, die von Dauer sind. 
  7. Wird die Walnussschale geknackt, kommen zwei Walnusshälften zum Vorschein, die einem Gehirn von ihrer Struktur ähneln. Als ungewöhnliche® UnternehmerIn gilt es, beide Gehirnhälften miteinander zu verbinden: die kreative mit der analytischen und die emotionale mit der rationalen, um erfolgreich zu werden. 

Was die Walnuss vom Menschen unterscheidet

Eine Walnuss würde nie versuchen, eine Birke zu werden, denn sie kennt ihre Berufung: gut verwurzelt wächst der Walnussbaum dem Licht des Himmels entgegen.

Nur der Mensch kann auf die Idee kommen, nicht seinem Ruf zu folgen, sondern den Stimmen der anderen.

Finde deine Berufung und folg deinem Ruf, indem du in Resonanz mit deinen Werten lebst und arbeitest, um daran zu wachsen und eine schöne Krone zu entfalten. 

Warum ich nach dem Prinzip der Walnuss coache: Höre hier, was meine Walnuss sagt ...

Sprecherin: Angela Lenke 

Wenn auch du dein Walnusspotential entfalten und deinem Ruf folgen willst, dann melde dich! In meiner 52 Wochen Coaching Power Akademie wirst du nicht geknackt, sondern entfaltet.

Interessiert dich das
52 Wochen Coaching
Power Programm?


Dann finde heraus, ob du zum Programm

 und ob das Programm zu dir passt ;-).

Dr. Kerstin Gernig hat 4,87 von 5 Sternen 744 Bewertungen auf ProvenExpert.com