Skalierung

10 Tipps, wie du dein Business als Solopreneur erfolgreich skalierst

35/52 Wochen Coaching Power Programm

Wenn du dich als Solopreneur nicht selbst und ständig ausbeuten willst, musst du dein Business skalieren. Als Solopreneur den Erfolg deines Unternehmens kontinuierlich zu steigern, ist eine Herausforderung, die du durch Skalierung löst. Denn Skalierung ist der Schlüssel zum Erfolg, um als EinzelunternehmerIn erfolgreich zu sein, ohne dich dabei halb tot zu arbeiten. Skalierung ist die Fähigkeit, mit geringstmöglichem Aufwand einen größtmöglichen Output zu erzielen - natürlich bei gleichbleibend hoher Qualität deiner Angebote und Dienstleistungen für deine KundInnen. Es kommt darauf an, deine Prozesse so lange zu optimieren, bis du mit dem gewünschten Aufwand den angestrebten Ertrag erzielst. Also anders formuliert: dass du richtig gut verdienst, ohne dich halb tot zu arbeiten oder selbst auszubeuten. Denn nur so kannst du nachhaltig organisch wachsen. In diesem Blogpost gebe ich dir die 10 besten Tipps, wie du dein Business als Solopreneur skalierst.

Skalierung durch strategische Arbeit

Tipp 1: Arbeite nicht nur "in" deinem Unternehmen, sondern arbeite vor allem auch "an" deinem Unternehmen. Wer immer nur operativ arbeitet, kann nicht skalieren. Denn Skalierungsstrategien finden aus der Vogelperspektive statt, indem du dein Business – am besten mit der Business Model Canvas – mindestens einmal im Jahr analysierst, um die Stellschrauben zu finden, an denen noch optimiert werden kann.

Um dein Business erfolgreich zu skalieren, ist es wichtig, überhaupt erst einmal klare Ziele und eine dich inspirierende Vision für deine Zukunft zu haben. Setze dir Meilensteine und lege fest, was du unbedingt erreichen willst - und zwar nicht nur von deinem Kopf, sondern vor allem von deinem Herzen. Denn in der kongruenten Verbindung von Kopf und Herz steckt deine größte Energie. Erst dieser klare Plan ermöglicht es dir, dich auf die notwendigen Schritte zu fokussieren, die dich zu deinem Ziel führen sowie effektive Strategien zur Skalierung zu entwickeln.

Beispiel 1: Ich nehme mir jedes Jahr ein großes Ziel vor, aber wirklich nur ein Ziel und nicht mehrere. In einem Jahr hatte ich das Projekt, mein Buch „Werde, was du kannst! Wie man ein ungewöhnlicher Unternehmer wird“ zu schreiben. In einem anderen Jahr hatte ich das Projekt, eine Speaker-Ausbildung zu machen. Im nächsten Jahr hatte ich das Projekt, eine Coaching Online Akademie aufzubauen. Ich habe jedes Projekt realisiert, da ich extrem fokussiert an diesen Zielen gearbeitet habe. Mein nächstes Projekt nach dem Launch meiner Akademie ist, einen Podcast zu starten und zu entwickeln, um ungewöhnliche UnternehmerInnen weltweit zu interviewen.

Skalierung durch Automatisierung

Tipp 2: Automatisiere unbedingt repetitive Aufgaben. Automatisierung ist der Schlüssel zur Steigerung deiner Effizienz und damit deiner Skalierung. Dafür musst du zunächst repetitive Aufgaben in deinem Business identifizieren. Dann suchst du nach Möglichkeiten, diese Aufgaben zu automatisieren. Dafür brauchst du Tools und Software, um deine Arbeitsabläufe zu optimieren. Diese Automatisierung schenkt dir wertvolle Zeit für die Aufgaben, die deinen Kernkompetenzen entsprechend und dir wirklich Freude bereiten.

Beispiel 2: Ich kenne immer noch Menschen, die keinen Online-Termin-Kalender für die Vereinbarung eines Beratungsgesprächs oder wie in meinem Fall Coachingvorgesprächs verwenden, sondern sich über Kontaktformulare anschreiben lassen oder E-Mail-Anfragen schicken lassen oder Telefonanrufe entgegennehmen – teilweise sogar persönlich. Ich selbst verwende einen Online-Terminkalender, bei dem alles automatisiert ist. Meine KlientInnen können sich einen Termin online, live oder telefonisch buchen. Bekommen automatisiert nach der Buchung eine Buchungsbestätigung und vor dem Termin eine Terminerinnerung und nach dem Termin eine Aufforderung zur Bewertung des Gesprächs bei Proven Expert. Du machst dir einmal die Mühe, das einzurichten. Doch wenn dieser Prozess steht, hast du überhaupt keine Arbeit mehr und alles läuft automatisch für dich ab. Ich nehme auch keine Telefonanrufe persönlich entgegen. Das kann ich gar nicht, da ich meist in Coachingterminen bin. Damit mir keine Interessenten verloren gehen, arbeite ich mit einem Service, der meine Telefonanrufe entgegennimmt und mir eine SMS und eine E-Mail mit dem Namen des Anrufers und seinem Anliegen schickt, so dass ich entscheiden kann, wie dringend ein Rückruf ist und ob ich überhaupt zurückrufen möchte, was ich bei nervigen Werbeanrufen nicht tue.

Skalierung durch smartes Delegieren

Tipp 3: Delegiere Aufgaben! Als Solopreneur kannst du nicht alles selbst erledigen. Das ist angesichts der Fülle an Aufgaben, die wir alle zu bewältigen haben, unmöglich. Doch Delegieren will gelernt sein. Delegiere vor allem alle Aufgaben, die andere genauso gut oder sogar besser erledigen können als du, weil sie beispielsweise tagtäglich nichts anderes machen als Webseiten mit Word Press zu bauen oder Social Media Posts zu gestalten. Wenn du smart delegierst, kannst du dich auf strategische Aspekte deines Unternehmens konzentrieren und zugleich wesentlich effizienter arbeiten.

Beispiel 3: Ich selbst habe gerade eine Stelle für eine Virtuelle Assistenz ausgeschrieben und weiß ganz genau, welche Arbeiten ich selbst erledige und welche Aufgaben ich delegiere. Wenn du lernen willst, wie man richtig delegiert, bist du bei mir richtig. Du brauchst als Solopreneur feste freie Mitarbeiter. 

Skalierung durch Netzwerarbeit

Tipp 4: Baue dir ein starkes Netzwerk auf! Ein starkes Netzwerk hilft dir dabei, dein Business zu skalieren. Knüpfe Kontakte zu anderen UnternehmerInnen, ExpertInnen und potenziellen KundInnen oder KlientInnen. Nutze dafür die sozialen Medien und Netzwerk-Veranstaltungen, um Beziehungen zu knüpfen oder kreiere dein eigenes Netzwerk. 

Beispiel 4: Ich habe ein eigenes Netzwerk im Rahmen meiner 52 Wochen Coaching Online Akademie für meine KlientInnen aufgebaut und führe dazu auch Netzwerkveranstaltungen in meinem Haus der ungewöhnlichen UnternehmerInnen in Berlin Hermsdorf durch. Außerdem habe ich mein Netzwerk der Hermsdorfer 4-Jahreszeitengespräche, in das ich ungewöhnliche UnternehmerInnen zu Impulsvorträgen einlade. Weitere hilfreiche Netzwerke findest in meinem Blogpost Nie wieder solo als Solopreneur.

Skalierung durch radikale Kundenorientierung

Tipp 5: Stell die Zufriedenheit deiner KundInnen ins Zentrum deiner Aktivitäten! Die Kundenzufriedenheit ist entscheidend für den Erfolg deines Unternehmens. Deine Kunden müssen mit deinen Angeboten, Produkten oder Dienstleistungen mindestens zufrieden, wenn nicht sogar begeistert sein, damit sie bleiben oder auch wiederkommen. Deshalb biete einen erstklassigen Kundenservice. Glückliche Kunden kommen nicht nur wieder, sondern empfehlen dich auch in ihren eigenen Netzwerken weiter, so dass du durch Referenzmarketing neue KundInnen gewinnst.

Beispiel 5: Ich gebe meinen Kunden mehr, als ich ihnen versprochen habe. Manche Klienten von mir haben bereits nach vier Coachingstunden Aufträge von ihren Wunschkunden über meine Vermittlung mit einem Wert im 5-stelligen Bereich bekommen. Andere Coachees sind durch meine Kontakte in den Medien gelandet. Ich vermittle meinen Klienten Dienstleister, für die ich meine Hand ins Feuer legen würde und wofür ich keine Provision nehme wie beispielsweise auch bei den Seminaren mit meinen Kooperationspartnern.

Skalierung durch effizientes Marketing

Tipp 6: Skaliere deine Marketingaktivitäten! Wenn du dein Business erfolgreich skalieren willst, musst du deine Marketingaktivitäten intensivieren. Am Anfang deiner Selbständigkeit besteht deine Arbeit oft zu 90% aus Marketingaktivitäten. Entwickle eine klare Marketingstrategie, die zu dir als Unternehmerpersönlichkeit passt und dir Freude macht. Finde heraus, ob du eher Social Media, E-Mail-Marketing, Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung, Vlogging, Blogging oder Podcasts vorziehst. Teste und analysiere deine Marketingkampagnen auch regelmäßig, um herauszufinden, was am besten funktioniert. Nur so kannst du deine Strategie entsprechend optimieren und deine Zeit auf die Aktivitäten verwenden, die auch einen Effekt haben.

Beispiel 6: Da ich in einer extremen Nische mit beruflichen Neuanfängen für ungewöhnliche UnternehmerInnen in der Lebensmitte unterwegs bin, kommen 99% meiner KlientInnen über Google. Deshalb ist es für mich extrem wichtig, gutes Content-Marketing mit meinem Blogbeiträgen zu machen und meine Blogbeiträge auch entsprechend SEO-strategisch zu optimieren.

Skalierung will gelernt sein

Tipp 7: Investiere in dich selbst! Als Solopreneur bist du das wichtigste Kapital deines Unternehmens. Investiere in deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung, indem du Kurse besuchst, Bücher liest oder an Konferenzen teilnimmst. Je mehr du lernst und dich weiterentwickelst, desto besser wirst du in der Lage sein, dein Unternehmen zu skalieren. Die Algorithmen der sozialen Medien verändern sich von Jahr zu Jahr, so dass du up to date bleiben musst. Es gibt von allen Programmen kontinuierliche Updates, mit denen du Schritt halten musst. Denn wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Das bedeutet also lebenslanges Lernen. 

Beispiel 7: Ich gehe regelmäßig zu UnternehmerInnen-Frühstücken, bei denen ich mein digitales Wissen update. Ich besuche Kurse zu ChatGPT, Copywriting oder Zoho, um alles zu nutzen, was uns unsere Zeit an grandiosen Tools für die erfolgreiche Selbständigkeit bietet.

Skaliere deine Angebote

Tipp 8: Schaffe Skalierbarkeit durch deine Angebote! Überprüfe dein Angebot und überlege, wie du es skalierbar machen kannst. Finde Möglichkeiten, um Produkte oder Dienstleistungen anzubieten, die problemlos erweitert werden können, ohne dabei an Qualität einzubüßen. Du kannst beispielsweise digitale Produkte entwickeln oder auch wiederkehrende Einnahmequellen wie Abonnementmodelle schaffen.

Beispiel 8: Ich habe aufbauend auf meinem Startup Coaching Programm meine 52 Wochen Coaching Power Online Akademie entwickelt, da ich meinen KlientInnen immer wieder das gleiche notwendige Wissen vermittelt habe, beispielsweise wie man eine konvertierende Webseite aufbaut, also eine Webseite, auf der automatisch aus BesucherInnen KundInnen werden. Alles, was reine Wissensvermittlung ist, eigenen sich meine KlientInnen inzwischen in der Akademie weitgehend eigenständig an. Mit den zu lösenden Aufgaben gehen sie bis an ihre eigenen Grenzen, bevor sie im Coaching mit mir über ihre Grenzen hinausgehen. Wenn auch du eine Akademie aufbauen willst, sprich mich an.

Skalierung durch kontinuierliche Prozessoptimierung

Tipp 9: Analysiere und optimiere deine Prozesse! Eine kontinuierliche Analyse und Optimierung deiner Geschäftsprozesse ist ein wichtiger Schritt zur Skalierung. Identifiziere Engpässe, ineffiziente Abläufe oder Bereiche, die verbessert werden können. Durch die Optimierung deiner Prozesse kannst du oft viel Zeit sparen und deine Effizienz enorm steigern, um mehr KundInnen annehmen zu können.

Beispiel 9: Ich frage mich kontinuierlich, was ich optimieren kann. Von Anfang an, habe ich Coachingprogramme entwickelt, um Arbeitsunterlagen zu entwickeln, die ich dann für die jeweiligen Themen immer wieder verwenden kann. Das war die Grundlage für meine spätere 52 Wochen Coaching Power Online Akademie.

Skalierung durch eine wertschätzende Mitarbeiterkultur

Tipp 10: Werte dein Team auf! Wenn du MitarbeiterInnen oder FreelancerInnen hast, ist es wichtig, dein Team wertzuschätzen. Schaffe eine positive Arbeitsumgebung, biete Entwicklungsmöglichkeiten und honoriere gute Leistungen angemessen. Ein motiviertes und engagiertes Team wird wesentlich dazu beitragen, dass dein Business erfolgreich skaliert.

Beispiel 10: Warum haben wir so eine hohe Fluktuation am Arbeitsmarkt? Weil die meisten Arbeitgeber nicht wertschätzend mit ihren MitarbeiterInnen umgehen, obgleich es sich bei den MitarbeiterInnen um das wertvollste Kapital des Unternehmens handelt. Positives Feedback kostet nichts außer Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Ich liebe mein Team aus festen freien MitarbeiterInnen, die ich gern weiterempfehle und mit denen ich eine Zusammenarbeit voller Freude erlebe, so dass wir uns alle freuen, dass wir uns gefunden haben: Win-Win-Win!

Fazit

Die Skalierung deines Business als Fempreneur, Entrepreneur, Solopreneur oder Seniorpreneur ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Mit den richtigen Strategien und Maßnahmen wirst du so erfolgreich, wie du es dir wünschst. Indem du dir klare Ziele setzt, automatisierst, delegierst, ein starkes Netzwerk aufbaust und dich auf die Kundenzufriedenheit fokussierst, legst du den Grundstein für dein kontinuierliches und organisches Wachstum. Investiere in deine Weiterentwicklung, optimiere deine Prozesse und baue ein engagiertes Team auf. Mit diesen 10 Tipps hast du erfolgserprobte Werkzeuge an der Hand, um dein Business als Solopreneur erfolgreich zu skalieren.

Im 52 Wochen Coaching Power Programm erarbeitest du deine persönliche Skalierungsstrategie, um von Anfang im Blick zu haben, wie du skalieren kannst und ob du eines Tages dein Business vielleicht sogar verkaufen möchtest. KlientInnen, die ihr Business verkaufen wollen, wählen andere URLs für ihre Webseite, einen anderen Namen für ihr Business oder auch eine andere Produkttreppe als Menschen, die dieses Ziel nicht verfolgen. Ich freue mich aufs Gespräch mit dir, vielleicht schon bald in deinem persönlichen Erfolgsstrategie-Check.

Interessiert dich das
52 Wochen Coaching
Power Programm?


Dann finde heraus, ob du zum Programm

 und ob das Programm zu dir passt ;-).

Dr. Kerstin Gernig hat 4,87 von 5 Sternen 744 Bewertungen auf ProvenExpert.com