Werde, was du kannst! - Netzwerktreffen Unternehmer

Nie wieder solo als Solopreneur: deine wichtigsten Netzwerke

Gerade für Solopreneure ist es extrem wichtig, in den richtigen Netzwerken unterwegs zu sein. Wir arbeiten selbst und ständig, lernen ständig Neues, machen viele Erfahrungen, auch manche harte, probieren alles Mögliche aus, verwerfen einiges, verfolgen anderes weiter, gehen voran über Stock und Stein und lernen ununterbrochen extrem viel dazu. Denn wer aufhört besser werden zu wollen, hat aufgehört gut zu sein. In den richtigen Netzwerken macht die Arbeit Spaß, entstehen großartige Synergieeffekte und du hast die Chance zum Erfahrungsaustausch und Feedback, was Gold wert ist. Ich erlebe in meiner Arbeit als Coach tagtäglich, was für eine enorme Kraft in der Spiegelung steckt.

Ich war viele Jahre unterwegs und habe mir diverse Netzwerke angesehen, war Mitglied in manchen Netzwerken, in denen ich wieder ausgetreten bin, wenn sie mich nicht weitergebracht haben, um dann aber weiterzuziehen zum nächsten Netzwerk. Dabei habe ich nach der Devise gelebt, dass ich lieber in wenigen Netzwerken unterwegs bin, mich dafür aber dort auch einbringe und engagiere. In meinem Blogpost Nie wieder solo als Solopreneur: die wichtigsten Netzwerke verrate ich dir, in welchen Netzwerken ich selbst bin, was ich an den Netzwerken besonders schätze und wem ich diese Netzwerke empfehlen würde. Hier gibt’s also einen Blick hinter die Kulissen.

Warum du Netzwerke brauchst und welche

Netzwerke schade nur dem, der keine hat. Aber es kommt darauf an, in den richtigen Netzwerken unterwegs zu sein. Menschen brauchen Menschen – in fast jeder Lebenslage. Netzwerke dienen dem Erfahrungsaustausch, dem Wissenstransfer, der gegenseitigen Bereicherung und Unterstützung. Deine Netzwerke sollten zu deiner Branche, deiner Profession, deinen Interessen und auch deinem Temperament passen. Ein Graphikdesigner, ein Fotograf, ein Speaker, ein Coach, ein Arzt, ein Künstler sind in fachspezifisch unterschiedlichen Netzwerken unterwegs. Aber es gibt auch branchenübergreifende Netzwerke, die für alle Selbständigen spannend sind. Deshalb möchte ich dir einige Netzwerke vorstellen, in denen ich engagiert bin.

Netzwerke schaden nur dem, der keine hat.

Click to Tweet

Welche Netzwerke sich für dich als Solopreneur lohnen

Business Network International

BNI steht für Business Network International. BNI ist ein Unternehmernetzwerk für gegenseitige Geschäftsempfehlungen, also Netzwerkmarketing oder auch Empfehlungsmarketing. Das Netzwerk wurde 1985 von dem Unternehmensberater, Autor und Networking-Guru Ivan Misner in den USA gegründet. Er ist überzeugt, dass „Geber gewinnen“. Auf der Grundlage eines Franchisesystems ist BNI heute eines der größten Business Netzwerke der Welt mit über 200.000 Mitgliedern allein in Deutschland.

Kann man netzwerken lernen? Ja, man kann! Ich war vor vielen Jahren zum ersten Mal beim BNI im Chapter Bär in Berlin. Damals war ich schon absolut überzeugt von der klaren Struktur, der effizienten Organisation und der Vielzahl der vertretenen Gewerke. Was mich gehindert hat, Mitglied zu werden, war allein die Tatsache, dass es sich bei BNI-Meetings um Frühstücksveranstaltungen handelt, die bereits morgens um 6.30 Uhr beginnen und um 9.00 Uhr enden. Nachdem vor kurzem ein Chapter 15 Minuten entfernt von meinem Wecker geöffnet wurde, stand einer Mitgliedschaft nichts mehr im Weg und jetzt gehöre ich zu den Füchsen. Und ich kann schon nach wenigen Wochen sagen, dass ich froh bin, endlich Mitglied zu sein.

Was du von einer Mitgliedschaft im BNI Netzwerk hast:

  • Du lernst tolle UnternehmerInnen kennen, die sich alle weiterentwickeln wollen, kooperativ unterwegs sind und bereit sind, in ihre Weiterentwicklung Zeit und Geld zu investieren.
  • Die 52 Treffen im Jahr sind verbindlich, so dass ein Gemeinschaftsgeist entsteht. Wenn du nicht kommen kannst, lässt du dich durch einen Geschäftspartner vertreten, der dich vorstellt und die Chance hat, selbst zu pitchen und den BNI kennenzulernen.
  • Die Treffen laufen nach einer klaren Struktur ab: erst pitchen alle Chaptermitglieder, dann gibt es einen 3-Minuten-Impulsvortrag, dann einen 10-Minuten-Fachvortrag von einem Mitglied zu seiner Dienstleistung oder seinem Unternehmen. Anschließend wird erwähnt, wer durch wen Empfehlungen bekommen oder auch Umsatz gemacht hat. Ja, manche Deutsche tun sich schwer damit, dass in einer amerikanisch inspirierten Netzwerkkultur so offen über Geld gesprochen wird. Aber auch in meinen Geld-Coachings spreche ich offen mit meinen KlientInnen über Geld. Denn nur wer weiß, was er konkret verdienen will, hat auch eine Chance, seine Umsatzziele zu erreichen.
  • Es finden regelmäßige Fortbildungen vom BNI zu Netzwerkstrategien statt: vom Präsentieren und Pitchen bis zum professionellen Empfehlungsmarketing.
  • Die Unternehmer laden reihum die Mitglieder zu Veranstaltungen in ihr Unternehmen ein, wodurch man ein breites Spektrum an Unternehmen kennenlernt, denn jedes Gewerk ist nur einmal vertreten, um Konkurrenz innerhalb des Chapters zu vermeiden oder mit entsprechenden Abgrenzungsklauseln zu regeln.
  • Es finden regelmäßige 4-Augengespräche statt, wodurch man sukzessive die Angebote der anderen kennenlernt und seine eigenen Angebote bekannt macht.
  • Und last but not least können durch die Intensität des Austauschs über die reinen Geschäftsbeziehungen hinaus auch Freundschaften entstehen.

Bist du neugierig geworden? Wenn du den BNI kennenlernen möchtest, lade ich dich als meinen Blogleser herzlich ein, einmal mein Gast bei einem BNI-Frühstück zu sein. Entdecke die Welt des Netzwerkmarketings und entscheide anschließend, ob das ein für dich passendes Netzwerk sein kann. Schreibe mir einfach eine Mail an info@kerstingernig.de und melde dich hier direkt beim BNI im Chapter Fuchs selbst an. Nimm das Angebot an, es könnte das Angebot deiner Unternehmerkarriere sein 😉. Auf jeden Fall ist es ein kluger Baustein in deiner Online-Offline-Marketingstrategie.

Zielgruppe: Jeder, der erfolgreicher werden will.

Frauen unternehmen

Die Initiative Frauen unternehmen wurde vom Bundeswirtschaftsministerium ins Leben gerufen und hat im Jahr 2014 erstmals 180 Unternehmerinnen als Vorbildunternehmerinnen Deutschlands ausgezeichnet. Ich hatte das Privileg als eine dieser 180 Unternehmerinnen nominiert worden zu sein. Daraufhin habe ich gemeinsam ..Kolleginnen aus Berlin und Brandenburg die bundesweite Unternehmerinnen-Safari ins Leben gerufen.

Das Netzwerk der Vorbildunternehmerinnen Deutschlands ist interessant, da es ein bis zwei Mal im Jahr Treffen mit hochrangingen Politikern gibt, so zum Beispiel das Netzwerktreffen mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Starke Frauen Starke Wirtschaft im Bundeswirtschaftsministerium Berlin. 

Wir, die Vorbildunternehmerinnen halten immer wieder Vorträge, und unterstützen Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit ehrenamtlich. Wenn du selbst eine ungewöhnliche Unternehmerin bist, informiere dich über die nächste Runde der Nominierungen. Vielleicht bist du dann selbst dabei.

Und wenn du mehr erfahren willst, lies meine Pressemitteilung Achtung Männer: Frauen unternehmen.

Zielgruppe: Unternehmerinnen, die mit ihrer Einzigartigkeit sichtbar werden wollen und bereit sind als Vorbild für gründungswillige Frauen aufzutreten.

German Speakers Association

GSA steht für German Speakers Association, das ist das deutsche Pendant zu der amerikanischen NSA, der National Speakers Association. Wie der Name schon verrät ist das die Organisation der Speaker, der Menschen, die haupt- oder nebenberuflich auf Bühnen mit Keynotes und Vorträgen auftreten. Kennengelernt habe ich die GSA durch die lange Nacht der Reden in der Urania „Reden ist silber, Feedback ist gold“. Es hat mich fasziniert, Menschen zu begegnen, die alle für ein Thema brennen und damit auftreten. Da ich selbst gern Vorträge höre und halte, habe ich die Ausbildung zum Speaker bei der GSA absolviert und bin heute Certified Speaker der GSA. Die GSA hat Regionalgruppen in allen Bundesländern, die  Regionalabende veranstalten und einmal im Jahr die Convention. Ein paar Jahre habe ich die Regionalgruppe Berlin der GSA geleitet und dadurch vier Mal im Jahr spannende Top-Speaker kennengelernt. Wenn dich das Speaking interessiert, lies meinen Blogbeitrag Wie du Speaker wirst. Wenn du mit dem Gedanken spielst, eine Speakerausbildung bei der GSA zu machen, stehe ich dir gern für ein Informationsgespräch zur Verfügung.

Zielgruppe: Menschen, die mit professionellen Vorträgen auf die Bühne wollen oder schon sind.

Hermsdorfer 4-Jahreszeiten-Gespräche

Es gibt Netzwerke, in denen bin ich Mitglied und es gibt Netzwerke, die ich selbst organisiere. Die Hermsdorfer 4-Jahreszeitengespräche sind ein Format, das ich kreiert habe, da ich mich für ungewöhnliche Unternehmerinnen und Unternehmer interessiere. Die Abende sind eine Art Salon, in der jedes Mal ein Lebensunternehmer einen Impulsvortrag hält. Bei Wasser, Wein und kulinarischer Begleitung diskutieren wir spannende Themen in kleiner Runde.

Wenn du ein interessantes Thema hast, das du gern präsentieren würdest, schreibe mir gern eine Mail an info@kerstingernig.de

Zielgruppe: ungewöhnliche Unternehmerinnen und ungewöhnliche Unternehmer.

Meetup

Meetups  sind Zusammenkünfte von Gleichgesinnten zu unterschiedlichsten Themen. Über die Plattform Meetup findest du Mitstreiter, Gleichgesinnte, Seminare, Fortbildungen, Vorträge, Diskussionsrunden. Du kannst zu den Meetups anderer gehen oder deine eigene Meetupgruppe gründen. Bei Interesse kannst du Teil meiner Werde, was du kannst! Meetup-Gruppe werden. In der Gruppe erfährst du ebenso wie in der Facebookgruppe von meinen Veranstaltungen.

Zielgruppe: Jeder, der zu einem Thema einen Austausch initiieren oder daran teilnehmen möchte.

Digital Media Women

Bei den Digital Media Women bin ich bisher zwar nur zahlendes Mitglied, aber faktisch noch inaktiv, da ich es noch nicht geschafft habe, an einem der Treffen teilzunehmen. Dennoch möchte ich es hier erwähnen, da ich den Ansatz Frauen für die sozialen Medien fit zu machen, großartig finde.

Zielgruppe: Medienaffine Frauen und solche, die es werden wollen.

VGSD

Der VGSD ist der Verband der Gründer und Selbständigen Deutschlands. Es ist „die“ Interessenvertretung der Selbständigen. Für einen moderaten Jahresbeitrag kannst du regelmäßig an interessanten Telkos teilnehmen oder auch selbst welche anbieten. Von mir gibt es zum Beispiel eine Telko zum Thema Geldcoaching für Solopreneure oder eine Telko zum Thema Die 7 erfolgreichsten Tipps für deine Marketingstrategie als Solopreneur, die du im Communitybereich des VGSD nachhören kannst, wenn du nicht live dabei warst. Der VGSD setzt sich gegenüber der Politik für die Belange der Mitglieder ein und greift die Vielzahl der Themen auf, die für Selbständige relevant sind. Es gibt auch Regionalgruppen des VGSD, bei denen Live-Veranstaltungen zu interessanten Themen stattfinden.

Wenn du dich kontinuierlich weiterbilden möchtest zu Themen, die die Selbständigkeiten angehen, lohnt sich die Mitgliedschaft im VGSD.

Zielgruppe: Gründer und Selbständige.

Werde, was du kannst – FB Community

Bei Facebook kannst du – offenen oder geschlossenen Gruppen – beitreten oder auch selbst welche gründen. Gehe einfach über den Reiter Gruppen und gib Themen ein, die dich interessieren. Der Vorteil einer eigenen Facebookgruppe ist, dass all deinen Gruppenmitgliedern deine Facebookposts ausgespielt werden, die du in der Gruppe veröffentlichst, während du bei deinen normalen Posts nie weißt, wem sie nach den Facebook-Algorithmen angezeigt werden. Wichtig bei einer eigenen Facebookgruppe ist, Spielregeln voranzustellen, nach denen sich deine Mitglieder in der Gruppe verhalten sollen. Wenn du an meiner „geschlossenen“ Werde, was du kannst! Facebook-Community interessiert bist, ist die Aufnahmevoraussetzung deine Selbständigkeit.

Worum geht es in meiner Werde, was du kannst! Facebook Community

Um persönlich und beruflich zu wachsen, brauchen wir Gleichgesinnte, Menschen, die bereits da sind, wo wir hinwollen und Mentoren, die uns dabei unterstützen, unsere Ziele zu erreichen. In dieser Gruppe geht es um einen kollegialen Austausch der wichtigsten Erfolgsstrategien, digitalen Tools und Tipps, die Menschen brauchen, die sich erfolgreich selbständig machen wollen. Es geht um Entrepreneure und Entrepreneurship-Spirit!

Profitiere von den Erfahrungen anderer Unternehmer und Unternehmerinnen. Sei großzügig beim Teilen von Wissen und Erfahrungen. Es gibt Güter, die sich vermehren, wenn man sie teilt: Freude und Lachen, Wertschätzung und Anerkennung, Know-how und Bildung. Wenn dich das anspricht, bist du herzlich willkommen in der Gemeinschaft der Gleichgesinnten, die auf Augenhöhe gemeinsam wachsen wollen.

An wen richtet sich die Werde, was du kannst! Facebook Community

Wenn ...

  • dir deine Selbstentfaltung wichtig ist,
  • du das Hamsterrad 9to5 verlassen willst,
  • du dich selbständig machst oder als Selbständiger erfolgreicher werden willst,
  • du dich für die unglaublichen digitalen Chancen unserer Zeit interessierst,
  • du den Austausch mit Gleichgesinnten schätzt,
  • du die Chancen unserer Zeit nutzen willst,
  • dich Erfolgsstrategien und Selbstcoachingtools interessieren, 

dann bist du in dieser Gruppe richtig.

In dieser Gruppe geht es primär um die Frage, „wie“ du deine Ziele erreichst und wie wir dich dabei unterstützen können.

Spielregeln der Werde, was du kannst! Facebook Community

Kommunikation auf Augenhöhe: Gehe wertschätzend mit den Erfahrungen und Tipps anderer um: liken, konstruktives Kommentieren und kollegiales Teilen sind ausdrücklich erwünscht. Denn so entstehen Synergien, häufig auch im Sinne von 1+1 = 3.

Zielgruppe: GründerInnen und Selbständige.

Werde, was du kannst – Unternehmer Netzwerk

In meinem Werde, was du kannst! – Unternehmer Netzwerk begleite ich ungewöhnliche Unternehmerinnen und Unternehmer ein Jahr lang im engen persönliche Kontakt. Es geht um Wachstum, Erfolg, Weiterkommen, Austausch, Vernetzung, Synergieeffekte, Digitalisierung, Erfolgsstrategien und Erfolgskomponenten. Wenn du beim nächsten Jahresprogramm dabei sein willst, melde dich zu einem kostenfreien Erfolgsstrategie-Check, damit wir gemeinsam sehen können, wo du stehst und wo du hinwillst und was du brauchst, um deine Träume umzusetzen.

Zielgruppe: Unternehmerinnen und Unternehmer, die durch eine Nischenpositionierung ins Sogmarketing kommen wollen und die im Austausch mit anderen aufs nächste persönliche High Performance Level kommen wollen. 

Women Entrepreneurs Club

WEC steht für Women Entrepeneurs Club. Ich habe dieses Netzwerk vor einigen Jahren über Xing entdeckt. Doch Xing ist eigentlich nur die virtuelle Plattform für die Ausschreibung der deutschlandweit organisierten WEC-Abende, an denen reale Begegnungen stattfinden. Wir treffen uns einmal pro Monat in Berlin im NH Hotel an der Friedrichstraße. Bei jedem Treffen gibt eine der Mitgliedsfrauen einen Impuls aus ihrem Fachgebiet, was extrem spannend ist, da wir dadurch Expertinnen und ihr Fachgebiet kennenlernen und gleichzeitig interessante Tipps für unser Business von SEO-Optimierung bis zu Social Media Kompetenz mitbekommen.

Zielgruppe: Unternehmerinnen

Xing

Xing ist das größte deutschsprachige Netzwerk, in dem du als Selbständiger unbedingt (!) vertreten sein solltest. Während LinkedIn das internationale Netzwerk ist, ist Xing das deutschsprachige Netzwerk. Xing ersetzt von der Bedeutung deine Homepage, wenn du das Portfolio nutzt. Auf Xing kannst du nach Business-Kontakten suchen, Gruppen gründen, Stellenanzeigen ausschreiben und vor allem Events organisieren. Verbinde ich gern mit mir auf Xing, wenn wir noch nicht verxingt sind. Dann erfährst du auch von meinen Events. Xing ist ein virtuelles Netzwerk, das dir ermöglicht, reale Kontakte zu finden und zu entwickeln, wenn du es smart nutzt. Wie das geht, erfährst du in meiner Marketingstrategie-Beratung. Denn Xing ist einer deiner zentralen Kontaktpunkte zu deinen potentiellen Kunden, Klienten, Patienten, Kooperationspartner deiner smarten Online-Offline-Marketingstrategie.

Zielgruppe: Gründer, Selbständige, UnternehmerInnen.

Netzwerkmarketing

Wenn du ein Netzwerk vorstellen möchtest, das deiner Meinung nach auf meinem Blog noch fehlt und das ich ergänzen sollte, freue ich mich über deinen Vorschlag mit einem Kurztext zu deinem Netzwerk an info@kerstingernig.de

Netzwerke schaden nur dem, der keine hat.

Click to Tweet

Buchtipp

Foto: Dieter Düvelmeyer

Dr. Kerstin Gernig hat 4,92 von 5 Sternen | 447 Bewertungen auf ProvenExpert.com